3D und Reality - Neue Bildwelten

Neue Methoden und Technologien schaffen neue Möglichkeiten im Umgang mit 3D Welten.

Für Agenturen erwieß sich bisher die Erstellung von 3D Bildwelten als aufwändige Herausforderung...

...da die meisten Agenturen keine 3D Artists im Haus haben. Wollte man dann auch noch alla Hollywood 3D Welten mit Fotografie kombinieren, stieg der Aufwand und damit die Kosten exponentiell. Es wurde ein Team aus Fotografen, 3D Artists, Konzepter und Projektmanager benötigt. Die Vorgaben für das Shooting eines Bildes, um später ein 3D Modell einsetzen zu können, waren recht komplex. So stieß man immer wieder an Grenzen der fachlichen Qualifikation der Mitarbeiter. Daher wurde eher in Photoshop Grafiken kombiniert und retuschiert.


Die neuen Technologien wie 3D Kameras in Kombination mit einfacher Software die Adobe Dimension machen es aber mittlerweile Möglich, Hollywood ein Stück näher zu kommen, ohne das Budget von Spielberg oder das Fachwissen von Pixar.



Wie erschaffe ich eine neue Bildwelt?

Diese kleine Anleitung soll veranschaulichen, wie einfach es mittlerweile geworden ist, neue Bildwelten aus Fotografie und 3D zu erschaffen

final.jpg
 

1. Szene fotografieren

Fotografieren Sie die Szene in der das 3D Modell eingebunden werden soll.

foto.jpg

2. Panoramafoto

Gehen Sie genau zu der Stelle, wo das 3D Modell eingebunden werden soll. Machen Sie mit einer 360° Grad Kamera ein Panorama Foto. zur Not geht eine Panoramaaufnahme mit dem Handy. Dieses Foto dient später dazu, die Lichtverhältnisse und Reflexionen des 3D Modells nachzustellen. Im Idealfall besitzen Sie eine 360 Kamera, die HDR Mehrfachbelichtungen kann. Damit können Sie die Helligkeit der Umgebung für das 3D Modell besser steuern.

iphone.jpg
panorama.jpg
 
3d.jpg

3D Modell

Lassen Sie von Ihrem 3D Artist ein 3D Modell erstellen und texturieren. Es muss nicht gerendert werden. Lassen Sie ihn das Modell und die Texturen als Standard 3D Modell exportieren. Ihr Designer macht den Rest.

 

3D und Foto kombinieren

Adobe hat mit Dimension eine recht simple 3D Software publiziert. Auf den ersten Eindruck kann die Software nicht ansatzweise mit den etablierten 3D-Software Produkten wie 3D Studio Max oder Cinema 4D mithalten. Auf den zweiten Blick auch nicht. Adobe Dimension wirkt fast wie eine kleine Freeware Version für Hobby Designer. Aber genau das macht es interessant. Cinema 4D und co. zu beherrschen ist ein Beruf für sich. Mit Adobe Dimension hat lediglich eine Aufgabe; ein 3D Modell in eine Landschaft zu setzen und daraus ein Bild zu generieren.

dimension.jpg

Das Ergebnis

final 2.jpg

Resumee

Die Möglichkeiten, die sich aus dem vereinfachten Arbeitsprzess ergeben sind vielfältig. Mit deutlich geringerem Aufwand und damit geringeren Kosten können Bildwelten um einfache und komplexe 3D Modelle und Grafiken erweitert werden. Was nun die Werbewelt daraus macht gilt abzuwarten.

Beispiel Fashion und 3D